Mitmachen

Beitrittserklärspielbrett

Beitrittserklärspielbrett: Gegenseitige Unterstützung ist das Ziel

Wir freuen uns jederzeit über neue Mitglieder. Nach Absprache ist auch ein Einstieg im laufenden Wirtschaftsjahr möglich, jedoch immer bis Ende der Saison. Unser Wirtschaftsjahr läuft vom 1. Mai bis zum 30. April des Folgejahres. Als Solidarische Landwirtschaft machen wir manches anders als bisher üblich. Die meisten brauchen Zeit, sich daran zu gewöhnen. Nimm Dir deshalb diese Zeit, überstürze nichts und mache Dich damit in Ruhe vertraut. Das hilft letztlich Dir, aber auch uns und macht es für alle Beteiligten angenehmer. Vielen Dank für Deine Geduld und Mithilfe! Frage gerne nach, wenn Dir etwas unklar ist. Wir helfen gerne.

Überblick:
  1. Grundidee, Ernteplan und Budget verstehen, eigene Möglichkeiten & Beiträge abschätzen
  2. Zum Regelwerk bekennen & unterschreiben
  3. Verteildepot vereinbaren
  4. Beitritt erklären
1. Grundidee verstehen, Ernteplan & Budget der Saison anschauen → Zahl der Anteile wählen & eigene Beiträge abschätzen

Wir wirtschaften gemeinsam nach den Ideen der Solidarischen Landwirtschaft. Im Ernteplan finden Interessierte einen Überblick über die Ernteanteile, Erntephasen und geplanten Erntemengen. Ernteanteile sind für einen Durchschnittshaushalt berechnet. Du kannst in Absprache mit anderen z.B. am Verteildepot die tatsächliche Menge an Deinen Bedarf anpassen. Die tatsächliche Ernte kann z.B. witterungsbedingt abweichen (→geteiltes Risiko). Der genannte Beitragsrichtwert spiegelt als rein rechnerische Hilfsgröße die durchschnittlichen finanziellen Kosten pro Ernteanteil und Monat wider. Er ist in erster Linie als Hilfestellung zur Einschätzung des eigenen, selbst gewählten Finanzbeitrages gedacht. Er ist schon gar nicht als Festpreis zu verstehen. Wer es sich leisten möchte/ kann, darf sich gerne mit einem höheren Finanzbeitrag an der Solidarischen Landwirtschaft „Bunte Höfe“ beteiligen. Dadurch erhöhst Du die gemeinsame Planungssicherheit bzw. federst das gemeinsame Risiko stärker ab.

Um die Arbeitsleistung zum eigenen Einkommen in faire Beziehung zu setzten hilft vielen, den statistischen Arbeitsstundenrichtwert pro Ernteanteil mit der Stundenlohnsumme all derer zu multiplizieren, die Anteil an diesem Ernteteil haben (= Haushaltseinkommen pro Arbeitsstunde — ggf. im Jahresmittel). Also: Haushaltseinkommen pro Arbeitsstunde x Gesamtarbeitsstunden pro Ernteanteil = Beitragsempfehlung. Auf Basis dieses Ergebnisses kannst Du einen fairen Finanzbeitrag Deines Ernteanteiles ermessen. In der gesamten Saison 2017 (= 12 Monate) waren pro Ernteanteil zirka 170 Arbeitsstunden nötig (rein rechnerische Hilfsgröße, im Saisonmittel, abhängig von der Anzahl der Ernteanteile und unabhängig von der Größe des gewählten Anteils!). Gemeinsam arbeiten wir über die Jahre dadran, die Bedürftnisse und Belange aller Beiteiligten zufrieden zu stellen.

Je mehr Du Dich einbringst, desto stärker können Deine Bedürftnisse berücksichtigt werden. Nicht minder wichtig sind alle anderen Arten von Beiträgen (Planung, Koordination, Ernteverteilung, Betreuung und Austausch, Feldarbeit, Bauarbeiten, „Mitmachtage“, Weiterentwicklung, …).

2. Regelwerk anerkennen

Im Regelwerk steht alles wichtige über unsere Grundsätze und die Organisation. Wer Mitglied werden will, muss dieses Regelwerk anerkennen. Uns ist wichtig zu betonen, dass die dort festgehaltenen Gedanken sich auf alle Menschen beziehen ohne Unterscheidung von Herkunft, Geschlecht, Vorlieben, Einstellungen, … alle Menschen eben. Wir bitten daher alle Interessierten: Nehmt Euch Zeit und lest Euch das Regelwerk genau durch. Sprecht uns an, wenn Fragen auftreten. Es ist sehr hilfreich und wichtig, die Grundideen zu verstehen und zu akzeptieren. Sie sind der Humus unserer Gemeinschaft.

3. Verteiler-Depots wählen bzw. erfragen

Unsere Solidargemeinschaft ist in Verteilstellen/ Verteildepots organisiert, über die wir Ernteteiler*innen unsere Anteile bekommen. Diese sind über die Rostocker Region verstreut. Bitte nimm mit uns Kontakt auf, um zu klären, welche Verteilerpunkte noch freie Kapazitäten für neue Ernteteiler*innen haben. Besonders freuen wir uns, wenn jemand die Möglichkeit hat einen neuen Verteiler einzurichten.

4. Mit Beitritt Solidargemeinschaft fördern

Wer sich entschieden hat bei „Bunte Höfe“ mitzumachen, lädt sich die Beitrittserklärung 2018/19 herunter, füllt sie am Bildschirm oder auf Papier aus, unterschreibt und schickt sie per Post oder Mail (Scan) ein. Natürlich kann sie bei Gelegenheit persönlich übergeben werden. Die Beitrittserklärung ist immer nur für ein Wirtschaftsjahr gültig.

Adresse:
An die Solawi-Gemeinschaft „Bunte Höfe“
Feldstr 28
18057 Rostock

oder

ed.ef1524777028eoh-e1524777028tnub@1524777028gnutl1524777028awrev1524777028redei1524777028lgtim1524777028

5. Fühle Dich willkommen

Der vermutlich beste Einstieg ist sich an einer passenden Verteilstelle mit den anderen Ernteteiler*innen auszutauschen, die Dich gerne willkommen heißen werden.

(Stand: 21.11.2017)