Verteilschein KW 06+07 — trotz liegen gebliebenen Transporters…

Liebe Ernteteiler*innen,

gemeinsam war’s möglich: Trotz liegen gebliebenen Transporters verteilen wir heute: Grünkohl, Weisskohl, Rote Beete, Kartoffeln, Sellerie, Möhre, Lauch, Kohlrabi „Superschmelz“. (mehr …)


Posted in Höfebrief, vom Acker, von der Weide

Verteilschein KW 04+05 — Ankündigungen zu Budgetfestlegung & Frühjahrsversammlung

Liebe Ernteteiler*innen,

heute verteilen wir: Kartoffeln, Möhren, Rote Beete, Wirsingkohl, Wruke/Steckrübe, Porree, grünen Hokkaido-Kürbis, schwarzen Rettich, Hühnereier (zweite Hälfte). (mehr …)


Posted in Höfebrief, vom Acker

Weizenvielfalt und klimaangepasste Landsortenzüchtung durch politische Bevorzugung von einigen wenigen Hybridsorten gefährdet

USDA photo by Jack Dykinga

Schon seit einigen Wochen bewegt mich hier und da eine Ansage. „Brot in Not„, weil Bundesumwelt- und Bundesforschungsministerium Hybridweizenforschung fördere. Die reißerische Aufmachung von Aktion-Agrar scheint im Kampf um Aufmerksamkeit heutzutage wohl notwendig — schön finde ich’s nicht. Als Basis finde ich das jedenfalls nicht ausreichend, im Kern scheint mir der „Aufschrei“ jedoch angebracht. Urteilt selbst: (mehr …)


Posted in Diet und Dat, Saatgut

Verteilschein KW 02+03 — Hühner nutzen Stallplicht zum Aufräumen & Düngen der Tunnelzelte

Liebe Ernteteiler*innen,

Wir hoffen, Ihr seid gut ins Neue Jahr hereingekommen, und wir wünschen Euch ein gesundes, zufriedenes Jahr.

heute verteilen wir: mehlige Kartoffeln „Karlena“, Spaghettikürbis, Möhren „Oxhella“,Weißkohl, Kohlrabi, Rote Beete, Grünen Hokkaidokürbis, Porree, Sellerie. (mehr …)


Posted in Höfebrief, vom Acker, von der Weide

Verteilschein KW 51-02 — Frohe Festtage mit 1700kg Gemüse aus 200 Kisten

Frohe Weihnachten und guen Rutsch

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch wünscht Euch die Solidarische Landwirtschaft „Bunte Höfe“

Liebe Ernteteiler*innen,

heute verteilen wir: Kartoffeln, Kürbis, Pastinaken, Möhren, Rote Beete, Porree, Rotkohl, Palm- oder Grünkohl, Knoblauch, Schwarzer Rettich und Sellerie. Und Gemeinschaftssaatgutsammelanleitung. (mehr …)


Posted in Höfebrief, vom Acker

ZDF-Sendung Planet e berichtet über Solawi Lindenhof Gelsenkirchen

ZDF planet e: „Die Kürbis-Flatrate – Wie eine alte Idee die Landwirtschaft belebt“ berichtet über Probleme und Lösungen, wie sie in der Solidarischen Landwirtschaft des Lindenhofs bei Gelsenkirchen gelebt und umgesetzt werden und was Solidarität bei ihnen bedeutet. (mehr …)


Posted in Diet und Dat, Presse

Verteilschein KW 50 — Erste Steckrüben — Schafe im Mutterschutz

Ein Bilck in die aktuelle Packstation vom Kastanienhof

Ein Bilck in die aktuelle Packstation vom Kastanienhof

Liebe Ernteteiler*innen,

heute verteilen wir: Zuckerhut, Kartoffeln, Möhren, Wruke (Steckrübe), Kohlrabi und die letzten Zwiebeln (großen Anteile). (mehr …)


Posted in Höfebrief, vom Acker, von der Weide

Verteilschein KW 49 — Kürbisvielfalt und Wintersalate

Da fahren die Ackerheld*innen ins Abendrot...

Da fahren die Ackerheld*innen ins Abendrot…

Liebe Ernteteiler*innen,

heute verteilen wir: Postelein (nicht für alle, die anderen bekommen nächste Woche) Rote Beete, Porree, Sellerie und Kürbissvielfalt: Butternut oder grüner Hokkaido, roter Hokkaido und „Longue de Nice“.

(mehr …)


Posted in Höfebrief

Was wir alles säen… Saatgut in Solidarischer Landwirtschaft

Eine Regionalgruppe, nämlich die Regiogruppe „Mittendrin“, hat ein paar Gedanken zur Saatgutfrage verfasst:

Saatgut wird mehr und mehr zum umkämpften Gut, wie dieses Jahr auch wieder an den Übernahmeverhandlungen von Bayer und Monsanto zu sehen war. Heutzutage erscheint es vielen Erwerbsgärtner*innen aufgrund der hohen Spezialisierung und des Produktionsdrucks unmöglich, selbst Samenbau oder Jungpflanzenanzucht zu betreiben. In dieser Situation sind sie darauf angewiesen, Saatgut von spezialisierten Unternehmen zu kaufen. Da jede Bäuer*in und Gärtner*in für jegliche Lebensmittelproduktion Saatgut benötigt, ist dies für die Unternehmen ein profitables Geschäft, während für die Bäuer*innen ein zunehmendes Abhängigkeitsverhältnis entsteht. Zugleich führen diese Prozesse zu einem weitgehenden Verlust an Vielfalt sowohl der integrierten Saatgutakteure als auch der züchterisch und gemüsebaulich bearbeiteten Arten und Sorten. In Deutschland sind in den vergangenen 100 Jahren etwa 90 Prozent der Kulturpflanzenvielfalt verloren gegangen. Wie können wir SoLawis mit dieser Situation umgehen? Woher bekommen wir unser Saatgut, und welche Alternativen gibt es für uns? (mehr …)


Posted in Diet und Dat, Saatgut

Verteilschein KW 48 — Nur noch zwei Reihen Kartoffeln im Boden

Die Tage werden kürzer, doch Arbeit ist noch immer genug: Jetzt sind nur noch 2 Kartoffelreihen im Acker

Die Tage werden kürzer, doch Arbeit ist noch immer genug: Jetzt sind nur noch 2 Kartoffelreihen im Acker

Liebe Ernteteiler*innen,

heute verteilen wir: Kohlrabi, Palmkohl, Kartoffeln, Möhren und Zuckerhut-Salat.

(mehr …)


Posted in Höfebrief

Pressemitteilung: „Es geht nicht nur ums Gemüse“

Prozessbegleitung zu "Kommunikation und Organisation in selbstverwalteten, ökologisch orientierten Initiativen

Prozessbegleitung zu „Kommunikation und Organisation in selbstverwalteten, ökologisch orientierten Initiativen

Der Einladung zum Workshop „Kommunikation und Organisation“ folgten am Samstag, den 16.11., knapp 20 Menschen aus Rostock und Umgebung. Der ganztägige Workshop wurde veranstaltet von Fruchtwechsel e.V. – für diesen Tag gefördert durch die Stiftung für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement M-V – in Verbindung mit der solidarischen Landwirtschaft „Bunte Höfe“. Der Workshop orientierte sich dabei an der Grundfrage: „Wie können in einer selbstverwalteten, ökologisch orientierten Initiative alle Beteiligten zufriedenstellender zusammenarbeiten? Was braucht es dafür?“ Alle Beteiligten brachten ihre für den Tag und die Zukunft wichtigen Fragen und Überlegungen mit. Tobias Döppe als Moderator und Prozessbegleiter stellte diese gekonnt ins Zentrum des Workshops, bündelte sie und kam immer wieder auf diese zurück. (mehr …)


Posted in Höfebrief, Presse, Vernetzung, Zukunft

Ein Jahr Kastanienhof im NDR-Fernsehn

Der neueste Bewohner des Kastanienhofs: Das Nordschwedische Kaltblut Übbe. Er soll als neues Arbeitspferd Stute Tindra und Pony Carino entlasten.

Der neueste Bewohner des Kastanienhofs: Das Nordschwedische Kaltblut Übbe. Er soll als neues Arbeitspferd Stute Tindra und Pony Carino entlasten.

Der NDR begleitete an mehreren Filmtagen ein Jahr auf dem Kastanienhof. Am 3. Januar 2017 wird der Beitrag ausgestrahlt und wird danach in der Mediathek abrufbar sein. Ein paar Zitate aus der Beschreibung des Beitrages: (mehr …)


Posted in Höfebrief, Presse, vom Acker